architektur.aktuell

Die Zukunft der Bewässerung

architektur.aktuell, No.397, 4.2013
architektur.aktuell, No.397, 4.2013 © architektur.aktuell

2008 wurde die HYDRIP GmbH als Spin off der Universität Wien von Ökologen gegründet, Das Unternehmen beschäftigt sich bereits seit 2006 mit dem Thema effiziente und umweltschonende Bewässerung. Das Ergebnis dieser Arbeit ist ein patentiertes Bewässerungssystem, das eine technisch höchst entwickelte Unterflur-Tropfbewässerung mit einem Bodenhilfsstoff auf Tonmineralbasis verbindet.

Mit einem Wasser-Einsparpotenzial von mehr als 50 Prozent gegenüber herkömmlichen Bewässerungstechnologien reflektiert das HYDRIP-Bewässerungssystem dabei die weltweit immer stärker werdende Nachfrage nach technischen Lösungen, die hohe Effizienz und ökologisches Denken verbinden. Zum Einsatz kommt das System in privaten Gärten, Dachgärten, Terrassen, urbanen Fassaden- und Dachbegrünungen, Park- und Sportanlagen und Resorts sowie auf landwirtschaftlichen Anbauflächen. Die HYDRIP GmbH bietet dabei Dienstleistungen in Form von Consulting, Bewässerungsplanung, Installation, Wartung und Materialvertrieb an. Das patentierte HYDRIP®-System kombiniert eine Ressourcen schonende und komfortable Unterflur-Tropfbewässerung mit der HYDRIP-Bodenverbesserung. Der HYDRIP®-Bodenzusatz ist mit der Rezeptur auf Basis natürlicher Mineralien wie Bentonit‚ Zeolith und Silikagel ein reines Naturprodukt. Rund um den Tropfschlauch in die Erde eingearbeitet, speichert er Wasser und Nährstoffe und verbessert so den Boden nachhaltig. Die HYDRIP®-SDI-Bewässerung ist ein automatisiertes Bewässerungssystem, das mit im Boden verlegten Tropfschläuchen die Pflanzen direkt in der Wurzelzone versorgt. Die Pflanzen werden dabei optimal mit Wasser und Luftporen versorgt und sind dadurch vitaler und stresstoleranter. Gleichzeitig wird der Gieß- und Düngaufwand minimiert. Das HYDRIP®-System wurde als innovative Umwelttechnologie bereits mehrfach ausgezeichnet.

Quelle: architekur.aktuell, No.397, 4.2013  © architektur.aktuell

Zurück