INiTS: Jahresbericht 2012/13

Schluss mit trocken

INiTS: Jahresbericht 2012/13
INiTS: Jahresbericht 2012/13

Die nachhaltigen Bewässerungskonzepte von Hydrip sparen Wasser und tun dem Boden gut.

Vor allem in der Landwirtschaft wird extrem viel Wasser verschwendet, die Überwässerung schadet auch dem Boden. Hier setzt Hydrip mit ressourcenschonenenden Bewässerungssystemen an und bietet kundenspezifische Lösungen. Dabei werden für Landwirtschaft, Landschaftsgestaltung und den privaten Garten nachhaltige Bewässerung mit Maßnahmen kombiniert, die den Boden verbessern. Um Systeme für neue Einsatzbereiche entwicklen zu können, braucht es Pilotprojekte. Ein solches startete heuer in den Weingärten des Weinguts Jurtschitsch in Langenlois. Die Innovation liegt in der Kombination der Unterflurtröpfchenbewässerung mit Bodenhilfsstoffen. "Wir erwarten uns für den Weinbau eine Wassereinsparung von bis zu dreißig Prozent", erklärt Hydrip Geschäftsführer Stefan Glaser. 

Quelle: INiTS | Innovation into Business

Zurück