HYDRIP® agro

HYDRIP® agro

Die zunehmende Wasserknappheit ist ein global feststellbarer Trend. 20% der Weltbevölkerung leidet heutzutage unter den Auswirkungen dieser Entwicklung. Aus globaler Sicht, hat sich der Wassergebrauch innerhalb der letzten 50 Jahre verdoppelt und soll, gemäß Studien der Vereinten Nationen, bis zum Jahr 2030 um weitere 25% ansteigen. Weltweit werden 80% des von Menschen eingesetzten Wassers von der Landwirtschaft gebraucht. Der durch steigende Bevölkerungszahlen wachsende Bedarf an wasserintensiver Landwirtschaft sowie der voranschreitende Klimawandel beeinflussen diese Entwicklung zusätzlich negativ. Wassersparende Bewässerungssysteme sind daher ein Muss.

Zusätzlich ist die zunehmende Versalzung und Verschlechterung der Bodenverhältnisse direkt auf steigende Wasserknappheit zurückzuführen. Mehr als ein Drittel des fruchtbaren Bodens in Trockenzonen auf unserem Planeten wurde durch bewässerungsbedingte Versalzung bereits unbrauchbar gemacht. Dies unterstreicht die zwei grundlegenden Sachverhalte in Bezug auf nachhaltige Bewässerung:

  • Effiziente und nachhaltige Bewässerung ist ohne fruchtbaren und wasserbindenden Boden unmöglich. 
  • Es gibt keine fruchtbaren Böden ohne effiziente, umweltfreundliche und nachhaltige Bewässerung.

Vorteile für Kulturpflanzen

Die Kombination von Bodenzusatzstoffen und Unter-Flur-Bewässerung vereint ökologisches Bewusstsein mit hoher Kosteneffizients und bringt eine Reihe von unterschiedlichen Vorteilen bei der Kultivierung von Feldpflanzen:

  • Wassereinsparungen von mehr als 50 %
  • Ertragssteigerungen
  • Erhöhung der Bodenfruchtbarkeit
  • Effektiven Schutz gegen Versalzung der Feldoberflächen
  • Erhöhung des für die Pflanzen im Boden verfügbaren Wassers
  • Drastische Reduktion des Beikräuterbewuches um bis zu 70 % (!)
  • Gesteigerte mikrobielle Aktivität im Boden
  • Gesteigerter Stickstoffgehalt im Boden
  • Stärkere Wurzeln und verbessertes Pflanzenwachstum
  • Gesteigerte Pflanzengesundheit und damit einhergehende Verminderung von Pilzbefall
  • Effiziente Düngung über das Bewässerungssystem
  • Lange Haltbarkeit der Bewässerungskombonenten
  • Geringe Wartungsaufwände
  • Keine Beeinträchtigung der Feldarbeit durch oberflächliche Bewässerungssysteme

Referenzprojekte

Gemüseanbau, Ägypten

Gemüseanbau, Ägypten

Durch den Einsatz der HYDRIP®-Technologie wurden auf einer SEKEM Farm in Ägypten deutliche Ertragssteigerungen gemessen. Und das bei gleichzeitiger Reduktion der laufenden Gießmenge. Die Erhöhung der Wassernutzungseffizienz zeigt klar die Leistungsfähigkeit unserer Systeme. Weitere Erfolge waren u.a. auch in der signifikanten Verringerung der Beikräuter und der Schutz vor Pflanzenkrankheiten durch die trockene Oberfläche, was Ernteausfällen entgegenwirkt.

mehr Infos...

Weinbau, Portugal

Weinbau, Portugal

Auch im Weinbau zeigt HYDRIP® positive Wirkung. Auf den Anlagen in Portugal bestätigten wir ein weiteres Mal, dass sich der Einsatz unserer Technologie auch unter schwierigen Bedingungen bewährt.

mehr Infos...

Infomaterial Weinbau

HYDRIP im Weinbau
HYDRIP im Weinbau HYDRIP im Weinbau 2017-04-05 | 1,1 MiB

Warum auch Ihr Weingarten vielseitig vom Einsatz einer Unterflur-Tropfbewässerung profitiert, lesen Sie in unserer Spezial-Broschüre "HYDRIP im Weinbau".

Medienecho

Sowohl das größte deutschsprachige Fachmagazin für Weinbau DER WINZER als auch die österreichische Tageszeitung Kurier berichteten bereits über ressourcenschonende Bewässerung für Weinstöcke mit HYDRIP®-Technologie.

Ansprechperson

Philipp Mehlhorn

Projektmanager HYDRIP® agro

philipp[dot]mehlhorn[at]hydrip[dot]at

mehr Infos...